Gitterstruktur
nach mehr als 6 Monaten

Nach Augenmigräne vom 27.12.2013
Nach Skitze vom 02.01.2014

Erste wiederkehrende Farben nach 3 Monaten:
Holzboden, Weiße Wand, dann Rot, Violett, Schwarz usw,

Schätzung 2600 Einzelfassetten pro Auge

Ich hatte dasselbe Problem bereits ein jahr zuvor. Damals war diese Schädigung an derselben Stelle, verheilte aber wieder nach wenigen Wochen.

Diesmal war es anders, dieser Riss in der Sehrinde hielt viel länger an. Ich wußte dass es heilt, aus der früheren Erfahrung.
Ein halbes Jahr dauerte es bis diese Stelle so verheilt war, dass sie mich nicht mehr störte.

Danach sah ich nur feine Schatten, so wie ich dies im unteren Bild dargestellt hatte.

A. Die einzelnen Fassetten waren geteilt.
und besaßen im linken Teil einen leichten Grauschleier.
Die Teilung war schräg um ca. 60° geneigt.
Die Fassetten selbst, wirkten nicht so exakt mit gleichen Winkeln, sondern wirkten etwas gequetscht.

A.

B.

B. Die Fassetten grenzten sich durch klare exakte und schwarze Linien ab.

Nach mehr als einem halben Jahr waren nur noch Schatten zu erkennen, die ich heute noch bei intensiver Konzentration auf diesen außerhalb des Sehzentrums liegenen Bereich wahrnehmen kann.

Die Fassetten kann ich ignorieren, indem ich die Konzentration davor oder dahinter aufbaue.
Dies gelingt nur kurze Zeit, da es nicht angenehm ist.

Da die Schädigung nicht direkt im Sehzentrum lag, lässt sich die genaue Achse nicht festlegen.
Zudem nahm ich wie in der Zeichnung beschrieben, fließende Muster wahr, die wie feine Strahlen (angeordnet wie die Pfeile) wirkten und in die geschädigte Stelle flossen.

In medizinischen Fachbüchern, habe ich Anhaltspunkte gefunden. dort wird beschrieben, wie die Sensoren im Auge gebündelt sind, so an das Gehirn geleitet werden und dort wieder zusammengesetzt werden.
Anhaltspunkte, dass es sich um Sechseck-Fassetten handelt habe ich jedoch nicht gefunden.

Es war für mich ein Grund, mich nicht mehr nur mit Hydrowinkel-Strukturen zu befassen, sondern auch 15°, 30° oder 90° Strukturen zu befassen.
Sechseck-Strukturen scheinen sich immer dort zu bilden, wo sich gleichgroße runde Gebilde in eine Form durch inneren oder äußeren Druck einbinden.

Vielleicht schreibe in über dieses Thema irgendwann weiter. Wer Fragen dazu hat, kann mir gerne eine E-Mail senden.

In meinem Buch “Geheimnis der Gehirnwellenstrukturen” hatte ich mich bereits vor vielen Jahren auch mit 6eck-Mustern befasst. Leider habe ich nur noch ein Beleg-Exemplar.
Wen sich jemand aber doch für dieses Thema interessiert, kann sich dieses Buch im Internet bestellen. Dort wird es immer noch angeboten.

zurueck-Behandlungsliegen-3
Gehirnwellem-2019

Buch als kostenlosen Download

Das Geheimnis der Gehirnwellen-
Strukturen 2
Neu überarbeitete und verkürzte Version mit neuen Inhalten.
Buch wird noch ergänzt, bitte immer wieder mal nachsehen.

flaeche-1-_1[1]

HOME

Feuersalamander und Erste Hilfe Koffer

Warnen und schützen in Gelb!

Libellen-Logo

Sind auch Sie fasziniert von der Schönheit der Natur? - Libellen ganz anders

Schlupfphasen[1]

ImpressumDatenschutzerklärung

Film[1]

Der Film
“Die Schlupfphasen der Libellen”

Larve_im_Schlamm-01[1]

Wer Bestimmungsfragen hat und ein Forum sucht, findet hier die richtige Adresse.
www.Libellenfunde.de

Amselgesang

Amselgesang

Feuersallamander im Wengleinpark

Feuersalamander

Filmclips - Weitere Filmprojekte die ihr auf Youtube anschauen könnt!

Feldwespe aus dem FILM

Feldwespen

Heidelibellen ganz nah

Insekten und Libellen
im Hydrowinkel

Hinweis für Referenten (Bildnutzung)

PDF-Dateien
meiner Untersuchungen
 15-Kleinlibellen und Larven
 Libellenbrief-1.pdf (35 MB)
 Libellenbrief-2.pdf (63,2 MB)
 Libellenbrief-3.pdf
 

BUND-100

Dabei sein ist alles!

zurück nach oben

nächstes Bild >

Areaktionslehre 6

Insekten / Libellen im Hydrowinkel

 • Kleinlibellen   • Großlibellen   • Larven   • Meine Filme   • Poster und Bücher   • Andere Tiere   • Themen   •  Link

Gitterstruktur

Button-2-blau

HOME