Gemeine_Heidelibelle-DSC04237[1]

Hier sieht man die oberen Anhänge des Männchens der Gemeinen Heidelibelle.
Dazwischen direkt am 10. Abdominalsegment sieht man zwei kleine Greiforgane mit der sie wahrscheinlich genau hinter den kleinen Knoten greift, der hinter den Augen bei Großlibellen liegt. Hier ist meiner Meinung nach ein Schlüssel, der für die Paarung einer Art wichtig ist.
So kann nur ein Männchen ein Weibchen paaren, das den passenden Paarungsknoten hinter den Augen besitzt, da es hier von Art zu Art Abweichungen gibt.
So ist der Abstand der hinteren Anhänge zueinander eventuell ein Merkmal für die Bestimmung einer Art.

Die Gemeine Heidelibelle hat  meiste spitze schwarze Keile.Im Gegensatz zur Blutroten und Frühen Heidelibelle die runde Kochlöffelartige Zeichnungen auf dem achten und neunten Abdominalsegment besitzt.

nächstes Bild >

Werbung
Holzregale aus nachhaltiger Forstwirtschaft

Werbung
Holzregale aus nachhaltiger Forstwirtschaft

flaeche-1-_1[1]

Gemeine Heidelibelle 5

HOME

Button-2-blau

HOME

Feuersalamander und Erste Hilfe Koffer

Warnen und schützen in Gelb!

Libellen-Logo

Sind auch Sie fasziniert von der Schönheit der Natur? - Libellen ganz anders

Schlupfphasen[1]

ImpressumDatenschutzerklärung

Film[1]

Der Film
“Die Schlupfphasen der Libellen”

Larve_im_Schlamm-01[1]

Wer Bestimmungsfragen hat und ein Forum sucht, findet hier die richtige Adresse.
www.Libellenfunde.de

Amselgesang

Amselgesang

Feuersallamander im Wengleinpark

Feuersalamander

Neue Filmclips

Feldwespe aus dem FILM

Feldwespen

Heidelibellen ganz nah

Insekten und Libellen im Hydrowinkel

Hinweis für Referenten (Bildnutzung)

PDF-Dateien
meiner Untersuchungen
 15-Kleinlibellen und Larven
 Libellenbrief-1.pdf (35 MB)
 Libellenbrief-2.pdf (63,2 MB)
 Libellenbrief-3.pdf
 

BUND-100

Dabei sein ist alles!

zurück nach oben

nächstes Bild >

Übersicht Arten

Kleinlibellen

Großlibellen

Larven

Vorträge

Meine Filme

Poster Bücher

Andere Tiere

Themen

Veranstaltungen

Links